SPD Oder-Spree bildet Zukunftsarbeitsgruppe

Veröffentlicht am 04.04.2011 in Unterbezirk

Auf dem Parteitag in Berkenbrück hat die SPD Oder- Spree die Bildung einer Arbeitsgruppe „Leitbild Brandenburg/
Oder- Spree 2030“
beschlossen.
Dazu der Vorsitzende Jörg Vogelsänger: „Wir wollen uns ganz aktiv in diese Diskussion einbringen.

Wir stehen unter anderem durch den demografischen Wandel, den drohenden Fachkräftemangel und die notwendige Sicherung der Infrastruktur vor großen Herausforderungen. Auf diese Fragen müssen wir Antworten finden, Konzepte erarbeiten. Die Diskussion werden wir nicht nur in den Parteigremien führen. Ich will hier die Bürgerinnen und Bürger breit einbeziehen. Die Zukunftsperspektiven in Oder- Spree gehen uns alle an.“

Ein besonderer thematischer Schwerpunkt unserer Arbeit in der SPD Oder- Spree ist die Frage Sicherheit und Zukunft der Energieversorgung. Es gilt dies nicht nur durch im Blick auf die aktuellen Ereignisse in Japan zu erörtern. Wir brauchen eine Energiestrategie für Brandenburg, für Oder- Spree.

Zu den thematischen Fragen gehören unter anderem:
- Versorgungssicherheit für Bevölkerung und Industrie
- Akzeptanz und Ausbaumöglichkeiten erneuerbarer Energien
- Folgen eines schnellstmöglichen Ausstiegs aus der Kernenergie
- Notwendigkeit der Nutzung fossiler Energien
- Möglichkeiten der stofflichen Verwertung und Speicherung von CO2
Von den aufgezeigten Fragen sind alle Bürgerinnen und Bürger betroffen. Wir werden auch dieses schwierige Thema offensiv angehen.

Auf dem Parteitag war auch die Potsdamer Bundestagsabgeordnete Andrea Wicklein, die auch unsere Ansprechpartnerin für Bundesangelegenheiten ist, zu Gast. Jörg Vogelsänger bedankte sich für die Zusammenarbeit. „Wir kämpfen gemeinsam für die Zukunft der Städtebauförderung, gegen den Kahlschlag des Bundes bei der Wasserstraße und der Arbeitsmarktförderung. Die Erfolge der letzten zwei Jahrzehnte des Aufbaus, die sich auch in der Arbeitslosenstatistik unserer Region widerspiegeln, dürfen nicht gefährdet werden.“
Auf dem Parteitag waren auch unsere Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter, Klaus Ness und Detlef Baer. Sie sind die direkten Ansprechpartner vor Ort. Besonders positiv ist, dass die SPD auch wieder in Eisenhüttenstadt ein Bürgerbüro hat.

Zu den Zielen der nächsten zwei Jahre sagte der Vorsitzende der SPD Oder- Spree zusammenfassend:
„Mit einer breiten Diskussion zu den wichtigen Zukunftsfragen wollen wir die Menschen der Region ansprechen und neue Mitglieder gewinnen. Besonderen Mut macht uns, dass die Zahl der aktiven Jusos deutlich zugenommen hat. Mein Dank gilt hier besonders dem Vorsitzende unserer Nachwuchsorganisation Max Jelitto aus Wendisch Rietz.“

 

SPD Fürstenwalde bei Facebook

SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag

Online SPD-Mitglied werden

Forum Demokratische Linke in der SPD

Vorwärts - SPD-Mitgliedermagazin

Sozialdemokratische Kommunalpolitik in Brandenburg

SGK - Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Bürgerinformationsportal der Stadt Fürstenwalde

SGK - Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Verein Weitblick